Beisenkamp Gymnasium Hamm

Aktuelles

Tag der offenen Tür am 22.11.2019

Herzlich laden wir alle Schülerinnen und Schüler der 4. und 10. Klassen mit Ihren Eltern ein, unsere Schule kennenzulernen. Von Rockband, Orchester und Chor, über den Dschungelparcours, die Lego-Roboter und Experimente im Physik-und Chemielabor sowie Schnupperunterricht und Mitmachaktion der Fächer werden alle Arbeits- und Lebensbereiche vorgestellt.

15 Uhr Begrüßung mit Musik in der Aula

15.30-16.00 Uhr Schnupperunterricht

16.00-18.00 Uhr Angebote der Fächer und Arbeitsgruppen zum Anschauen und Mitmachen, Schulführungen, Imbiss, Schulrallye und vieles mehr….

Kommt vorbei! Es gibt viel zu entdecken! Wir freuen uns auf Dich!

» Artikel lesen

Verfasst am 2. Oktober 2019 in Allgemein · 0 Kommentare

Volleyballturnier der Hammer Schülervertretungen

In diesem Jahr fand das Volleyballturnier der Hammer Schülervertretungen am Beisenkamp statt. Die SV-Teams der fünf Schulen Hammonense-Gymnasium, Schloss Heessen, Märkisches Gymnasium, Freiherr-Vom-Stein-Gymasium und Beisenkamp-Gymnasium spielten gegeneinander. Bei dem Spielen wurde besonders auf Spaß und FairPlay geachtet. Nach zahlreichen spannenden Spielen und dem Finale war der Sieger bekannt: Das Schloss Heessen erhielt einen Pokal und darf im nächsten Jahr das SV-Turnier ausrichten.

» Artikel lesen

Verfasst am 8. Oktober 2019 in Allgemein · 0 Kommentare

Sponsorenlauf: Strecke reicht beinahe bis Moskau

5.396 Runden auf dem Sportplatz – so viel sind die Schüler des Beisenkamps gelaufen. Das ergibt eine Strecke von 2148,4 Kilometer, eine Distanz die der Entfernung von Hamm bis kurz vor Moskau entspricht. Um es auf den Punkt zu bringen: Beim Sponsorenlauf am Freitag, 27.09.19 hat die Schulgemeinschaft bewiesen, dass sie ferne Ziele erreicht, wenn alle mitmachen.

» Artikel lesen

Verfasst am 30. September 2019 in Allgemein · 0 Kommentare

Rom-Fahrt des Lateinkurses

Die Schüler des EF-Lateinkurses von Frau Cassing sind nach fünftägiger Rom-Exkursion wieder nach Hamm zurückgekehrt. Man muss sagen, die Fahrt war einerseits phasenweise anstrengend, nach Smartphone-Berechnungen konnten am Ende mehr als 60 km Fußmarsch in viereinhalb Tagen verbucht werden. Diese hohe Laufleistung muss man teilweise in Zusammenhang mit der fehlenden Zuverlässigkeit und den Kapazitätsproblemen des römischen Nahverkehrs sehen,

» Artikel lesen

Verfasst am 29. September 2019 in Allgemein · 0 Kommentare